Home Bewerben Fremdsprachen aufgepasst Voraussetzungen Impressum | AGB
  Infos zum Thema: Hostess

Hinter dem Begriff "Hostess" verbergen sich zum Teil recht unterschiedliche Jobprofile. Promotiontätigkeiten werden mitunter in diesen Bereich gezählt, ebenso wie mitunter zwielichtige Angebote. Wir beschränken uns deshalb auf den Beruf der Messehostess - welche auf großen oder kleinen Jobbörsen, auf Messen und bei speziellen Firmenpräsentationen für die nötige Aufmerksamkeit bei potentiellen Kunden sorgt.

Aufgaben und Tätigkeiten: Das macht den Job aus

Eine Hostess ist so etwas wie das Aushängeschild einer Firma - sie soll die angebotenen Produkte, Services und Dienstleistungen adäquat präsentieren. Je nach Branche und Betrieb können hierbei ganz unterschiedliche Aufgaben gefragt sein: Visuell ausgerichtete Werbekonzepte, wie sie beispielsweise in der Automobilbranche, aber auch im Fashion- und Lingeriebereich zum Tragen kommen, setzen ganz auf die Modelwirkung ihrer Hostessen. Auf Bücher- und Bildungsmessen, aber auch technischen Fachmessen hingegen ist eine ganz andere Art von Präsentation gefragt: Hier geht es nicht um bloße Aufmerksamkeit, sondern auch um das Vermitteln der Firmenphilosophie, das Vorstellen der Produkte sowie das Beantworten etwaiger Fragen.

Voraussetzungen & Fähigkeiten: Was man als Hostess mitbringen sollte

So unterschiedlich die jeweiligen Aufgabengebiete, so verschieden sind auch die nötigen Fähigkeiten, die im jeweiligen Hostessenjob gefragt sind. Ein ansprechendes Äußeres wird dabei in nahezu allen Jobs vorausgesetzt - oft mit vorgeschriebener Konfektionsgröße sowie weiteren Kriterien. Wenn die Signalwirkung im Vordergrund steht, wird ein attraktives Aussehen noch wichtiger. Darüber hinaus können Messehostessen jedoch auch als fachkundige Ansprechpartner für potentielle Kunden und Messebesucher eingesetzt werden - hier können spezifische Kenntnisse vorausgesetzt werden. Eine gepflegte Ausdrucksweise und gute Umgangsformen sind ebenfalls obligatorische Voraussetzungen für die Arbeit als Messehostess.

Verdienstmöglichkeiten: Das bringt der Job

Der Job einer Messehostess ist keine regelmäßige Tätigkeit - ganz im Gegenteil. Entsprechende Aufträge können zwischen wenigen Stunden bis hin zu mehreren Wochen dauern; in der Regel jedoch suchen sich Firmen entsprechende Kandidatinnen für den Job vor Ort aus. Kleinere Firmen können darüber hinaus auch für bundesweite Aktionen jeweils dieselben Hostessen buchen - was einen deutlich längeren Arbeitseinsatz bedeutet. Je nach Auftraggeber und Agentur wird hierbei pauschal oder per Stundenlohn vergütet. Je nach Event und Erfahrung liegt dieser bei durchschnittlich zehn bis fünfzehn Euro - ähnlich also wie der eines anspruchsvolleren Promotionjobs. Dementsprechend müssen auch diese Einkünfte meist selbst versteuert werden. Auch die Zahlung einer Pauschale ist möglich - für einen vollen Messetag kann hierbei im Schnitt mit bis zu 100 Euro oder mehr gerechnet werden.