Home Bewerben Fremdsprachen aufgepasst Voraussetzungen Impressum | AGB
  jobben als: Produkttester

Ausprobieren und genießen, was man selbst am liebsten mag - und dafür auch noch bezahlt werden: Das Profil des Produkttesters klingt wie ein absoluter Traumjob. Doch wo viele Interessenten sind, da gibt es ebenso "schwarze Schafe" mit unseriösen Angeboten und unrealistischen Versprechungen. Wir zeigen, wie vielfältig der Job sein kann und welche Verdienstmöglichkeiten es gibt.

Aufgaben und Tätigkeiten: Das macht den Job aus

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Produkttestern: Die einen sind fest bei einem Unternehmen angestellt und überprüfen hier neu entwickelte Produkte auf Herz und Nieren. Im Bereich der Aushilfsjobs sind hier insbesondere Hersteller von PC-Software und Videospielen zu nennen. Mit einer Freizeitbeschäftigung hat dieser anspruchsvolle Job jedoch nichts zu tun: Zur Aufgabe gehört es, alle Funktionen sorgfältig zu testen und eventuelle Fehler zu protokollieren. Je nach Arbeitgeber kann auch die direkte Zusammenarbeit mit der Entwicklungsabteilung zu den Tätigkeitsfeldern gehören. Eine ganz andere Variante ist der Produkttester, welcher sich im Internet für verschiedene Test-Aktionen registriert. Hierbei werden Dienstleistungen direkt Online überprüft oder Produktproben verschickt, deren Anwendung dann anschließend ebenfalls protokolliert wird. Wichtig: Neben seriösen Anbietern gibt es auch zahlreiche fragwürdige Angebote. Kosten für die Registrierung oder Teilnahme an einem bestimmten Test sind in jedem Fall Hinweis auf einen unseriösen Anbieter. Darüber hinaus empfiehlt es sich, Erfahrungsberichte von anderen Testern zu lesen.

Voraussetzungen & Fähigkeiten: Was man als Barkeeper mitbringen sollte

An Produkttester beispielsweise im IT-Bereich werden relativ hohe Anforderungen gestellt. Ein einschlägiges Studium oder eine abgeschlossene Ausbildung beispielsweise der Informatik gehören ebenso dazu wie hervorragende analytische Fähigkeiten. Doch auch begabte Quereinsteiger haben hier oftmals eine Chance - wenn das fachliche Wissen entsprechend ausreicht. Spaß am Ausprobieren ist eine weitere Eigenschaft, die den idealen Produkttester auszeichnet.

Verdienstmöglichkeiten: Das bringt der Job

So verschiedene die beiden Jobprofile, so unterschiedlich fallen auch die Verdienstmöglichkeiten aus. Produkttester, die nebenberuflich zum Beispiel während des Studiums arbeiten, können mit einem Stundenlohn ab zirka 8 bis 10 Euro aufwärts rechnen. Anspruchsvolle Tätigkeiten werden oftmals auch deutlich höher vergütet. Für Produkttests, die Online oder in Heimarbeit durchgeführt werden, ist meist eine Vergütung pro absolviertem Test veranschlagt. Dieser kann von wenigen Cents bis zu 10 Euro oder mehr reichen. Einige Anbieter vergüten zudem geworbene Mitglieder, die dann als Zusatzverdienst zum Produkttest gerechnet werden.

Jobs für Rentner - Studenten - Schüler