Home Bewerben Fremdsprachen aufgepasst Voraussetzungen Impressum | AGB
  Infos zum Thema: Texter

Die Bezeichnung "Texter" umfasst ein sehr weites Feld - ursprünglich waren hiermit vor Allem Fachleute aus der Werbe- und PR-Branche gemeint, die Produkte ihrer Kunden mit großem Sachverstand und einer großen Portion Kreativität an den Mann bringen sollten. Mit der flächendeckenden Verbreitung von Internet und virtuellem Leben hat das Texter- Dasein noch eine weitere Bedeutung hinzugewonnen: Zahlreiche Internetseiten und Blogs müssen mit Inhalt, sogenanntem Content, gefüllt werden. Dabei wird immer öfter auch auf die Hilfe von Laien oder Semi-Professionellen zurückgegriffen. Als Texter kann heutzutage theoretisch jeder ein wenig Geld dazu verdienen, der die richtigen Fähigkeiten mitbringt.

Aufgaben und Tätigkeiten: Das macht den Job aus

Wer als Texter jobben möchte, findet hierzu zahlreiche Möglichkeiten: Im World Wide Web gibt es verschiedene Plattformen und Texterbörsen, die eine Vergütung pro abgegebenem Text oder Wort versprechen. Dabei gibt es durchaus unterschiedliche Modelle - Texte können entweder nach Kundenwunsch erstellt werden, oder man selbst gibt interessante Texte für Blogs, Foren und Webseiten zu Verkauf bzw. Versteigerung an Höchstbietenden frei.

Voraussetzungen & Fähigkeiten: Was man als TexterIn mitbringen sollte

Die Tätigkeit als Texter ist auch für Laien ein rundum anspruchsvoller Job, der gleich mehrere Fähigkeiten voraussetzt. An technischer Ausrüstung genügt ein internetfähiger Computer und eine Rechtschreibprüfung. Die persönlichen Voraussetzungen sind da schon ein wenig komplexer: Neben dem Talent zum flüssigen und ansprechenden Schreiben muss ein Texter außerdem fähig sein, die Ideen des Auftraggebers zum gewünschten Thema kreativ umzusetzen. Abgegebene Texte müssen einzigartig sein ("unique content") und dürfen nicht abgeschrieben werden. Neben dem eigentlichen Texten umfasst die Tätigkeit deshalb auch eine umfassende Recherche, bei der sorgfältig auch verschiedene Quellen geprüft werden sollten. Darüber hinaus sind Extraqualifikationen, beispielsweise mit einer abgeschlossenen Ausbildung, einschlägiger Berufserfahrung oder spezifischem Studium, immer gern gesehen: Wer mit Fachkenntnis punkten kann, dem werden auch anspruchsvollere Aufträge anvertraut.

Verdienstmöglichkeiten: Das bringt der Job

Die Verdienstmöglichkeiten für einen Texter, der seinen Job nebenbei betreibt, sind nur schwer zu beziffern. Denn theoretisch ist auch der ein Texter, welcher nur ein Mal im Monat einen Auftrag annimmt - ebenso wie jemand, der durch regelmäßiges Schreiben einen sehr guten Nebenverdienst erarbeitet. Die Verdienstmöglichkeiten hängen darüber hinaus stark vom jeweiligen Vergütungsmodell ab: Bei Texten, die auf Wunsch abgekauft werden, sind insbesondere solche von allgemeinem gesellschaftlichem Interesse, aber auch gut geschriebene Fachtexte erfolgsversprechend. Wer Aufträge selbständig annehmen kann und hierfür vergütet wird, hat einen größeren Einfluss auf seinen Verdienst. Hier entscheidet ausschließlich, wie viele Texte zu welchem Preis geschrieben werden. Zwischen einigen Euro pro Monat bis hin zu 700 Euro und mehr sind bei einem solchen Nebenjob möglich.